Vor Saisonbeginn gibt neuer Teamkapitän Christian E. einen Ausblick auf die anstehende Saison und zieht ein Resumé der zurückliegenden Saison. Was ist zu erwarten? Wie ist das Team aufgestellt? Was gibt es für Neuerung?

 

1) Mit etwas zeitlichem Abstand - wie verlief die Regionalliga-Saison 2014 für Euer Team?
Christian: Die Saison 2014 lief für uns zufriedenstellend. Wir konnten uns teilweise stark in Szene setzen. Einige erinnern sich vielleicht noch an die zwei Heimrennen am Müggelsee und der Platz auf dem Treppchen, der am Ende dabei raussprang. Es gelang uns in 2014 in der erweiterten Spitze festzusetzen.

2) Wie bewertest du die Änderungen im Modus der Wettkämpfe (Rennen mit Windschattenfreigabe - Wegfall aller Boni im Mastersbereich)?
Christian: Die Rennen mit Windschattenfreigabe sind eine Folge der gestiegenen Leistungsdichte und eine Annäherung an die Bundesligen. Man kann gespannt sein, wie sich diese Wettkämpfe in der Regionalliga etablieren. Zum Wegfall der Boni im Mastersbereich kann ich nur sagen, dass das längst überfällig war und die einzig richtige Entscheidung.

3) Haben sich die neuen letztjährigen Wettkampf-Formate durchgesetzt/bewährt und wie sieht es dieses Jahr mit den Inovationen aus?
Christian: Da die Formate aus dem letzten Jahr so in 2015 nicht wieder durchgeführt werden, haben sie sich nicht durchgesetzt. Allerdings haben sie die Saison 2014 bereichert und interessant gehalten. Für 2015 sehe ich bis auf das Windschattenrennen keine großen Innovationen.

4) Mit welchem Team werdet ihr die Saison 2015 angehen? Welche personellen Änderungen hat es intern geben?
Christian: Wir gehen dieses Jahr mit einem leicht veränderten Team an den Start. Der Stamm ist geblieben, aber wir haben Unterstützung von zwei neuen frischen Athleten erhalten. Das ist zum einen Szymon Bochniak und weiterhin Daniel Fiedler.

 5) Wie lautet die Zielsetzung für die neue Saison? Gibt es Zielvorgaben für die Einzelstarter?
Christian: Ziel ist wie immer ein möglichst gutes Abschneiden in der Gesamtabrechnung. Dazu werden wir in jedem Wettkampf alles geben.

6) Stehen gemeinsame Trainingseinheiten/Maßnahmen zum Teambuilding/Mannschaftsessen (nach den Wettkämpfen) auf dem Programm?
Christian: Gemeinsame Trainings oder auch Essen finden in regelmäßig unregelmäßigen Abständen statt. Teambuilding ist bei uns nicht nötig, wir sind ein gut funktionierendes Team. Jeder unterstützt jeden.

7) Welchem Wettkampf gilt Euer Hauptaugenmerk?
Christian: Jeder Wettkampf ist wichtig. Wer am Ende vorn dabei sein will, muss jeden Wettkampf mit der gleichen Intensität angehen.

8) Es scheint, die Männermannschaft hat in diesem Jahr qualitativ nochmal einen Sprung gemacht. Geht es für Euch in diesem Jahr darum, als Mannschaft weiter nach vorn zu gelangen oder gilt es, Top Ten Platzierungen für die Einzelstarter anzustreben?
Christian: Wir haben definitiv einen Sprung gemacht. Jeder einzelne konnte sich weiter entwickeln und das teilweise schon in den ersten Wettkämpfen der Saison unter Beweis gestellt. Ziel ist natürlich mit der Mannschaft weiter nach vorn zu kommen. Dazu sind Top 10 Platzierungen unbedingt notwendig.

pfeilerechts >>> Regionalliga Ost