image3 geschnKleinZum Plänterwaldlauf - auch immer Sonntags um 10 Uhr aber nicht mit den üblichen 5:30 km/min (vom offiziellen A3K-langen Lauf) - starteten auch dieses Jahr wieder einige A3K'er im Plänterwald über die verschiedenen Distanzen und testeten ihre Form. Das alles bei 7 Grad und Sonnenschein - was will man mehr.

Dennis versuchte über 10km noch die Feuerzangenbowle vom Vorabend in Energie umzuwandeln. O-Ton: ... und konnte dann noch irgendwie die 36er Zeit halten ... 36:55 warns.

 

 

 image2 geschnbearbHolger lief über die 15km in respektablen 58 min als Gesamt-Dritter aufs Treppchen und bestätigte damit seine Form vom Vorjahr und den Erfolg 5 Tage vorher beim Paarlauf mit Musik (dort gemeinsam mit Szymon).

Ich selber, lief die 20km, nach einigen Trainings diesmal im Wettkampf. Wie lief es? Tja, kein Wettkampf ohne Überraschung, diesmal durch meine Garmin. Nach den ersten Kilometern rutsche der Brustgurt zum Bauch. Nach zwei Km gemerkt, dass die Anzeige irgendwas komisches zeigt (Puls über 200). Von da an hieß es einfach nur nach Gefühl laufen und die Technik ignorieren - ging ja früher auch ganz gut.Letztendlich bin ich mit meinen 1:23 h auch sehr zufrieden, wenn es hintenraus auch zunehmend zäh wurde.

Es war schön auch die anderen aus unserem Verein zu sehen und angefeuert zu werden. Selbst Joyce, stand an der Zielgrade und warf einen interessierten Blick auf ihre ehemaligen Schützlinge.